Hochzeit in Brasilien

Hochzeit in Brasilien

Die meisten Brautpaare heiraten am Freitag oder Samstag spätnachmittags. Da der Bräutigam die Braut vor der Trauung nicht mehr sehen darf, erfolgt das Anlegen der Hochzeitskleidung in verschiedenen Räumen bzw. bei Freunden. Die Braut trägt zur Hochzeit fast immer ein weißes oder cremefarbenes Hochzeitskleid, während der Bräutigam einen eleganten Anzug wählt. Auch die Hochzeitsgäste, die zur Hochzeit eingeladen sind, erscheinen in ausgewählter Garderobe.

Zur Trauung schreitet die Braut am Arm ihres Vaters auf ihren Bräutigam und die Trauzeugen zu. Der Weg zum Altar wird mit Blüten bestreut, welche die Blumenkinder verteilen. Als Blumenkinder fungieren meist die kleineren Cousinen oder kleinere Kinder von Freunden des Brautpaares. Auch die Gäste dürfen bei einer brasilianischen Hochzeit Blüten und Blütenblätter werfen.

Üppig

Die anschließende Hochzeitsfeier wird in Brasilien außerordentlich üppig gestaltet. Da oft eine sehr große Anzahl Hochzeitsgäste bei der Hochzeit anwesend sind, finden brasilianische Hochzeiten überwiegend in großen Lokalitäten statt, in denen genügend Platz vorhanden ist. Für Essen und Getränke sorgt in der Regel ein Partyservice, wobei traditionell Truthahn serviert wird. Selbstverständlich sind bei der Feier professionelle Fotografen anwesend und auch die Live-Musik darf auch keinen Fall fehlen.

Junggesellinnen-Abschied

Als einer der Höhepunkte der brasilianischen Hochzeit gilt neben der fröhlichen Hochzeitsfeier der Junggesellinnen-Abschied, der Chá de Panela. Zu diesem Anlass bringen die Freundinnen der Braut jeweils ein Geschenk mit, dass die künftige Ehefrau erraten muss. Errät sie es, darf sie das Geschenk auspacken. Errät sie es nicht, muss sie einen großen Schluck Schnaps trinken. Selbstverständlich für jedes falsch geratene Geschenk. Dass solche Abende immer feucht-fröhlich enden, ist eigentlich von vornherein klar.

Für den künftigen Ehemann gibt es ebenfalls einen zünftigen Abschied vom Junggesellenleben. Ist es bei Frauen der Chá de Panela, heißt es bei den Männern: Chá de Bar. Die Freunde des Bräutigams, die sich alle zum Junggesellenabschied einfinden, schenken dem Bräutigam die wichtigsten Utensilien für die erste eigene Hausbar. Auch diese Abende enden naturgemäß in ausgelassener Partystimmung.