Hochzeit in Mecklenburg Vorpommern (1)

Hochzeit in Mecklenburg VorpommernHochzeit in Mecklenburg Vorpommern

Hochzeitsträume werden wahr, ob maritim oder romantisch – im „Land der tausend Seen“ mit der längsten Küste in Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern. Am schneeweißen Sandstrand, auf Hochzeitsschiffen, auf Leuchttürmen, an idyllischen Seeufern, in historischen Kunstschmieden oder Mühlen oder in alten Burgen und Schlössern kann man hier den schönsten Tag im Leben, den Tag der Eheschließung, zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Strandhochzeiten

Bis zum Jahr 2007 war so etwas nur in Kapstadt und auf Hawaii möglich, doch nun können Brautpaare auch auf Rügen im Ostseebad Göhren über einen Muschel- und Sandteppich zur Trauung direkt am weißen Strand schreiten. Und danach folgt ein Sektempfang zwischen den Strandkörben und Hochzeitsfotos vor der Kulisse des blauen Meeres.

Seebäder-Romantik auf der Seebrücke von Sellin auf Rügen

Romantisch wie eine Strandhochzeit, aber gleichzeitig mit dem Glanz vergangener Zeiten, begleitet von echten Schiffsglocken, ist eine Trauung im Baltic-Saal der Seebrücke Sellin, die eine Außenstelle des Standesamtes Mönchgut-Granitz beherbergt. Die Seebrücke ist in den späten 1990er Jahren im alten Stil neu erbaut worden und hat für die Hochzeitsfeierlichkeiten mehrere Bankettsäle, den Kaiserpavillon und den Palmengarten zu bieten. Es besteht sogar die Möglichkeit, Verwandte und Freunde in aller Welt mit Hilfe einer Live-Kamera an der Trauung teilnehmen zu lassen.

Ins Fahrwasser der Ehe schippern

Wer nicht nur am, sondern auf dem Wasser heiraten möchte, hat in Mecklenburg-Vorpommern jede Menge Möglichkeiten. Traditionelle Segelschiffe und Salonschiffe stehen zur Verfügung, um in den Ehehafen einzulaufen, zum Beispiel in Wismar oder Sassnitz auf Rügen. In Stralsund besteht die Möglichkeit, traditionsreich auf der Gorch Fock 1 zu heiraten mit Trauung im Kapitänssalon, Empfang und Feier mit den Gästen in der Offiziersmesse.

Maritime Flitterwochen kann man auf einem gecharterten Hausboot verbringen und man kann mit der Charterfirma sogar ein Arrangement vereinbaren, dass ein Standesbeamter an Bord kommt und die Trauung vornimmt, und anschließend kann man zur kirchlichen Trauung zu einer der idyllischen Dorfkirchen der Gegend gefahren werden. Auch Fahrten mit mehreren Booten mit Gästen sowie Grillfeste am Strand oder noble Festessen an Bord werden geboten.

Hochzeit in der Koserower Salzhütte auf Usedom

Nur bis zu fünf Gäste können dabei sein, wenn ein Brautpaar unter Fischernetzen im reetgedeckten Fachwerkbau einer Koserower Salzhütte an der Seebrücke, „Uns Fischers Arbeitshütt“ sich das Ja-Wort gibt. In einem der nahegelegenen Fischrestaurants kann man dann mit köstlichen Meeresfrüchten ein erlesenes Hochzeitsessen zu sich nehmen.

Heiraten am Kap Arkona

Der Schinkelleuchtturm am Kap Arkona auf Rügen bietet das nördlichste Standesamt des Biundeslandes. Vor der Trauung können die Brautleute eine Kutschfahrt um das Kap genießen und werden dann mit Sekt im Peil- oder Schinkelturm empfangen. Als besondere Erinnerung kann man eine gravierte Hochzeitstafel aus Stein am Turm aufstellen lassen. Eine zünftige maritime Feier mit genussreichem Hochzeitsmahl wird im Töpferhof oder im Gutshaus des Rügenhofes ausgerichtet, und die Hochzeitsnacht kann das Brautpaar im romantischen Leuchtturmwärterhäuschen verbringen.