Hochzeiten in Polen

Hochzeiten in PolenHochzeiten in Polen

Hochzeiten, die in Polen abgehalten werden, sind in der Regel sehr viel traditioneller, als beispielsweise in Deutschland. Dies fängt schon damit an, dass es in Polen kaum vorkommt, dass ein Paar lange zusammen ist, ohne zu heiraten.

Auch die Kirche hat in diesem Land eine ganz andere Stellung. Dies sorgt dafür, dass die meisten gläubigen Menschen gern bereit sind, zu heiraten. Dadurch, dass die Stellung der Kirche in Polen immer noch sehr hoch ist, gibt es inzwischen ein Gesetz, nachdem es den Polen erlaubt ist, in der Kirche zu heiraten. Diese Hochzeit ist rechtswirksam. Bereits vor vielen Jahren wurde dies so gehandhabt. Der Staat und die Kirche standen auf einer Ebene.

Hochzeiten in PolenInzwischen steht der Staat zwar über der Kirche, allerdings ist es den Polen gelungen, eine rechtswirksame Hochzeit in der Kirche wieder durchzusetzen. Eine zusätzliche Hochzeit vor dem Standesamt ist demnach nicht mehr notwendig. Paare, die es unbedingt möchten, haben die Möglichkeit, sowohl vor dem Standesamt, als auch in der Kirche zu heiraten.

Polnische Hochzeiten sind sehr traditionell. Sicherlich wird hier keine Braut vor dem Altar oder dem Standesamt zu sehen sein, welche kein weißes Kleid trägt. Auch die Feierlichkeiten an sich stecken voller Traditionen. Beispielsweise ist es so, dass in Polen eine Hochzeit in der Regel zwei Tage andauert. So lange ziehen sich zumindest die Feierlichkeiten hin.

Rituale und Bräuche

Eine polnische Hochzeit streckt voller Rituale und Bräuche, die schon seit langer Zeit bestehen. Allerdings werden sie immer noch sehr gern gewählt. Eines dieser Rituale sieht folgendermaßen auf. Die Hochzeitsgäste werfen sehr viele Münzen. Sowohl Braut als auch Bräutigam werden dazu verpflichtet, diese Münzen wieder aufzusammeln. Wer am Ende die meisten Münzen hat, der wird in Zukunft das Sagen in der Beziehung haben. Natürlich handelt es sich hierbei lediglich um einen Brauch. Dennoch glauben sehr viele polnische Bürger ganz fest daran.