Hura, ich heirate!

Hura, ich heirateHura, ich heirate!

Tipps für die Braut.

Unbedeutend, wer die Führung in Ihrer Beziehungen hat – ist und bleibt die Hochzeit ein Geschenk für die Braut. Die freiwillige Ehe ist ein Brillant in der Liebesgeschichte zwischen Mann und Frau.

Ratschlag Nr.1:
Bevor Sie heiraten, müssen Sie zuerst jemanden zum Heiraten haben.
Und wenn kein Gelibter da ist – suchen Sie ihn überall – in der Metro, in der Disco, im Urlaub und auf der Arbeit.
Seien Sie selber aktiv und warten Sie nicht, dass ein Prinz auf einem weisen Pferd kommt und sie mitnimmt.
Es kann auch Liebe auf ersten Blick sein.

Ratschlag Nr.2:
Plannen sie richtig das Datum der Hochzeitsfeier.
Wenn sie ziemlich viele Gäste auf ihrer Hochzeit haben wollen, planen Sie die Hochzeit nicht im Sommer, da viele in dieser Zeit Urlaub haben und ins Ausland verreisen.
Sie wünschen sich ein bisschen Romantik ? –  Dann heiraten Sie am Valentinstag.
Und vergessen Sie nicht, den Antrag im Standesamt für das gewünschte Datum reichtzeitig einzureichen.

Ratschlag Nr.3:
Als erstes entscheiden Sie sich für den Stil der Hochzeitsfeier.
Davon wird alles abhängen: Brautkleid, Anzug des Bräutigams, die Hochzeitshalle usw.
Die Hochzeit kann traditionell oder extravagant, pompös oder bescheiden, komisch und lustig sein.
Im dieser Vorbereitungszeit muß man sich viele Fragen stellen:  wieviel Gäste wollen Sie einladen, was für ein Auto wollen sie fahren, welche Musiker spielen für Sie, wer macht das exlusive Hochzeitessen für die Gäste.

Ratschlag Nr.4:
Beginnen Sie mit der Hochzeitskleidsuche.
Verschieben Sie es nicht. Es kann einen Tag, aber auch ein Monat dauern, bis sie was finden.
Lassen sie ein bisschen mehr Zeit und probieren verschiedene Hochzeitskleider an, am besten in verschiedenen Salons und sogar verschiedenen Städten.
Stellen sie tausende Fragen an den Verkäufer – lassen sie sich beraten.
Fotografieren sie sich in verschiedenen Kleidern, später können sie vergleichen, was zu Ihnen besser passt. Denn das bleibt die schönste Erinnerung in Ihrem Leben.

Ratschlag Nr.5
Schicken Sie die Einladungen im Voraus raus.
Denken Sein an Ihre Gäste, denn diese müssen sich auf diesen Tag vorbetreiten, sich ein Geschenk kaufen, ein Kleid besorgen und sich den Tag freihalten. Dies fordert auch viel Zeit.
Die Einladungen kann man selber vorbereiten, man kann fertig kaufen oder bei einer Druckerei bestellen.

Ratschlag Nr.6
Überlegen sie gut, was für Geschenke Sie haben wollen.
Wenn Sie Überaschungen lieben, so riskieren Sie, fünf identische zu bekommen.
Deshalb senden einige Brautpaare zusammen mit den Einladungskarten auch eine Liste mit den zu erwartenden  Geschenken.
Sie können im Internet einen virtuellen Hochzeitstisch erstellen. Alle Hochzeitsgeschenke kann man dann telefonisch bestellen und per Kreditkarte oder Rechnung bezahlen.
Oft legen einige Hochzeitsgäste zusammen, um ein großes, teueres Geschenk für das Hochzeitspaar zu kaufen.

Ratschlag Nr.7:
Erfahren Sie mehr über Restaurants und Hallen.
Führen Sie eine Tabelle, wo Sie verschiedene Restaurants und die Hallen auf einem Blick vergleichen können.
Zum Beispiel: wie weit ist die Halle/das Restaurant, von dem Standesamt, der Küche. Wie hoch sind die Preise, wie ist die Saalgröße, Tanzfläche, die Umgebung usw.
Seien sie nett zum Personal, dann werden Sie schnell merken, wie sich Ihre Beziehung zueinander ändert.
Aus normalen Bekantschaften, verwandeln sich oft Freundschaften fürs Leben.

Ratschlag Nr.8:
Machen Sie sich Gedanken über Ihre Hochzeit. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf.
Finden Sie für die Hochzeit einen professionellen Tamada oder eine Musikgruppe.
Eine Hochzeit ist wie eine Vorstzellung und jede Vorstellung braucht einen Regisseur.
Jemand (nicht Sie, natürlich) soll ungezwungen und unbemerkt den ganzen Hochzeitsablauf: die Gäste, die Musiker und die Kellner anleiten.
Und vergessen Sie nicht zu lächeln – Sie sind ein Stern auf dieser Feier, Sie werden fotografiert und gefilmt!

Ratschlag Nr.9:
Überlegen Sie sich einen schönen Ort für die Hochzeitsnacht.
Selbst dann, wenn Sie schon lange zusammen sind, in der Rolle als Mann und die Frau entdecken sie immer was Neues.
Bereiten Sie den Raum vor für die Nacht nach der Hochzeit in einem bestimmten Stil.
Bereiten Sie  Kerzen vor, streuen Sie Rosen aus.  Alles hängt von Ihrer Phantasie ab.

Ratschlag Nr.10:
Das Hochzeitsauto soll gut und komfortabel sein, soweit es das Budget erlaubt. Denn am Tag seiner Hochzeit, kann man sich den „überflüssigen“ Komfort erlauben.
Von der einfachen Limousine über den Maybach bis zur Stretchlimousine oder Hummer. Die prächtige Limousine ist fast für jedes junge Paar Standart.
Es wird für sie ein unvergessliches Erlebnis.